TABEA-Show „Bizarr“ – Austragungs-Änderung

TABEA-Show „Bizarr“ – Austragungs-Änderung

Die Verschiebung unserer neuen TABEA-Show „Bizarr“ vom 12.12.20 auf das kommende Jahr schmerzt.

Die einstimmige Entscheidung hat den TABEA-Vorstand vor allem für die vielen Fans, für die 108 Mitwirkenden (vor allem die Kinder), für das ehrenamtliche Team um Regisseurin Claudia Marx sowie die Förderer und Sponsoren, die bereits seit Monaten an dem neuen Hallenser Spektakulum gearbeitet haben, schlaflose Nächte gekostet.

„Diese Corona-bedingte Verschiebung ist wie ein Selbst-KO. Wir haben alles versucht, unser alljährliches Event in diesem Jahr als Botschaft einer neuen Zeit inmitten fortdauernder Pandemie-Hotspotts in die Öffentlichkeit zu bringen. Aber das Risiko für unsere über 50 Kinder, für Sportler, Gymnastinnen, Artisten und Künstler aus ganz Europa und natürlich für unsere Zuschauer ist ebenso wenig kalkulierbar wie das betriebswirtschaftliche Minus aufgrund jedes zweiten fehlenden Zuschauerplatzes sowie der notwendigen Corona-Barrieren in Sachen Event-Austragung.

Obwohl uns die Betreibergesellschaft der Händelhalle mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Austragung motivierte, bleibt die Veranstaltung ein unkalkulierbares Risiko, welches wir weder gesundheitlich noch betriebswirtschaftlich, geschweige denn als gemeinnützig-soziales Projekt verantworten können“, so TABEA-Vorstand Detlef Marx.

Für alle, die bereits Karten erworben haben, behalten diese ihre Gültigkeit für die Vorstellungen im Dezember 2021. Über die Vereinskontakte (www.skc-tabea.de) können eventuelle Geld-Rücküberweisungen avisiert werden.

Über jegliche Unterstützung würden sich Kinder und Gymnastinnen vom SKC TABEA herzlich mit der neuen Show „BIZARR“ in 2021 bedanken …

Vorstand SKC TABEA Halle 2000 e.V.

Menü schließen