Informationen zur aktuellen Lage im Verein

Liebe TABEA-Vereinsmitglieder*Innen, zu allererst wünschen wir Ihnen Gesundheit, Gesundheit und nochmals Gesundheit. Jetzt bemerken wir umso deutlicher, dass unser Leben…

20 Jahre Tabea: Halles OB Bernd Wiegand Schirmherr bei Jubiläum

Am 14. Dezember wird bei SKC Tabea Halle 2000 e.V. gefeiert: Seit nunmehr 20 Jahren bietet unser Verein insbesondere dem…

Das war unsere Show TABEA-FEEL, am 14.12.2019

https://www.youtube.com/watch?v=26MVCaN4Ne4

Rhythmische Sportgymnastik ist mehr als nur eine Sportart. Mit ihrer Ästhetik werden Bewegungen zu kunstvollen Darbietungen, die auf einer Bühne in einem ganz neuen Licht erscheinen. Sie wollen eine Show buchen? Sprechen Sie uns an!


TABEA FEEL

die große Show 2019

Alte Bekannte werden kommen, frühere und heutige Weggefährten. Es gibt ein Wiedersehen mit einst erfolgreichen Gymnastinnen, die viele Titel und Medaillen gewannen, die ein Millionen-Publikum mit unvergesslichen TV-Auftritten begeisterten. Auch deshalb aber vor allem für die treuen Fans hat der Verein zum Geburtstag und zum Jubiläum Künstler und Artisten aus sieben Nationen (Argentinien, Äthiopien, Frankreich, Kolumbien, Schweden, Ukraine und Deutschland) zur diesjährigen Show am Samstag, den 14. Dezember 2019 in die ERDGAS Sportarena (1. Event = 16Uhr und 2. Event = 20Uhr) eingeladen.

Gemeinsam mit den TABEA-Leistungsgymnastinnen gratulieren die Artistik-Stars zum doppelten Jubiläum. Der Schlagerbarde Ulli Schwinge, in diesem Jahr 40 Jahre Bühnenjubiläum! – erinnert live an „Ein Augenblick“ zur TABEA-Premiere 2000. Andere verdienstvolle Wegbegleiter sitzen unauffällig im Publikum oder agieren hinter den Kulissen. Unser aktueller Nachwuchs jedoch mischt im auserlesenen Ensemble auf den Brettern, die die Welt bedeuten natürlich mit. Da passte kein Titelname besser als „FEEL“ – „Gefühl“. Hallenlicht aus, Scheinwerfer an … werden Sie Zeuge, wenn „TABEA – FEEL“ soziale Sport- und Kultur-Geschichte spielt …


TABEA FEEL: Die Künstler

Rosemie

Sie nimmt sich selbst „auf die Schippe“. Sie wirkt schön verklemmt. Die authentische Kunstfigur Rosemie begeistert tanzend und singend ihr Publikum, schafft Erholungspausen als roten Verbindungsfaden zwischen den Ensembles aus aller Welt. Auszeichnungen und Preise zieren ihre Komiker-Karriere, die Lachanfälle der Zuschauer sind der wirkliche Lohn für die europaweit geschätzte Heidelbergerin. Rosemie steht für herzhafte Heiterkeit und nachdenkliches Schmunzeln.

Lift

Wenn Frauen fliegen lernen, dann kann man vom Artisten-Quartett Blancaluz Capella, Laura Smith, Rafael Moraes und Mark Pieklo lernen. Die beiden Herren wirbeln ihre Partnerinnen hoch hinaus, rasant und richtungsändernd wie ein Pendel. Einzigartige, extrem spektakuläre Würfe erscheinen wie von Geisterhand katapultiert. Eigentlich unvorstellbar, kaum nachvollziehbar – am Ende aber durch die  Franzosen Wirklichkeit.

Lukas und Aaron

Die beiden Schweden lieben ihr Teeterboard. Eine drei Meter lange Wippe von dem sie sich gegenseitig abwechselnd durch die Luft schleudern. Lukas Ivanow und Aaron Hakala sind zwei flippende Akrobaten, die sich nach ihrem Abschluss an der Uni für Tanz und Zirkus in Stockholm auf spektakuläre Sprünge spezialisiert haben. In ihrer zweiten Nummer mit einem Cyr Wheel (Einrad) erstaunt die einzigartige Balance, aus der unglaublich-fantastische Pirouetten entstehen.

Duo Ignatov & Ganzyuk

Das ukrainische Duo Anatoliys Ignatov und Valeriy Ganzyuk interpretiert das turnerische Grundelement „Handstand“ in unvorstellbaren Variationen. Die millimetergenaue Exaktheit gepaart mit phänomenaler Kraft – werden zu leopardhaftiger Geschmeidigkeit. Letztendlich wirkt diese Show wie ein Märchen aus dem „Grimmschen Turnbuch“ mit einem Happyend, welches in den Köpfen des beeindruckten Publikums bleibt.

Duo Jose y Gaby

Immer wieder zeugen neuartige, kunstvolle Mixed aus verschiedenen Bewegungsformen von unendlichen Ausdrucksweisen.  Jose Miguel Martinez und Gabriela Diaz Cardozo aus Argentinien perfektionieren Zirkusakrobatik, zeitgenössischen Tanz und Rhythmische Gymnastik in einer ergreifenden Geschichte. Kraftvoll und emotional, lebendig und doch ins sich ruhend „erzählen“ sie von Gefühlen, Erlebnissen und Eindrücken aus dem Leben.

Fasil Moges

Der Äthiopier trainiert in einem afrikanischen Essensaal, wenn dieser frei ist. Er hat sich vom Wüstenkontinent auf nach Europa gemacht, um seine Fertigkeiten im Spiel mit der Leiter manegenfähig zu entwickeln. Er ist auf dem besten Weg! Seine Sprossenkünste verlangen Respekt und Bewunderung ab. Was so leicht und normal aussieht, ist in Wahrheit Artistik pur. Fasil Moges verwandelt die alltägliche Leiter in ein artistisches Kunststück.

TABEA-Showteam mit Heidelberger Spitzenturnern

Unsere großen Show-Gymnastinnen um Laure Marx sowie die Turner & Artisten vom Artistic Show Team (AST) der KTG Heidelberg brillieren mehrfach mit perfekter Eleganz und bezaubernden Höchstleistungen. Ein Show-Mixed aus anmutig-schwieriger Gymnastik und hochklassigen Turn-Elemente. Beide, weit voneinander beheimateten Sport-Ensembles, wirken wie aus einem Guss und sorgen für Party-Feeling.

TABEA-Gymnastinnen

Nur im sozialen, kulturellen und clever sportlichen Verein TABEA trainieren Leistungsgymnastinnen in Sachsen-Anhalt. Mit Valerie Bauer und Hannah Heine ist derzeit ein Duo auf dem Sprung in die nationale Elite. Ihr Mannschaftsumfeld (ab 3 Jahre) wächst täglich. Inzwischen entdecken wieder fast 80 Gymnastinnen am TABEA-Stützpunkt unter den Fittichen der Regisseurin Claudia Marx (60) sowie ihrer Trainerkollegin und Tochter Laure (27) die einzigartigen Schönheiten dieser anmutigen Bewegungsform.

Ulli Schwinge

40 Jahre Bühnenpräsenz, ein Kumpel von Udo Jürgens, singt die Texte der bekannten Gisela Steineckert wie kein Anderer – Ulli Schwinge. Der heute 66Jährige stand schon zur Premiere 2000 auf den TABEA-Bühnen deutschlandweit und sang live. Seine jung gebliebene Stimme fasziniert bis heute. Er liebt das Leben, genießt den „Augenblick“ und weiß um das „Lachen der Sieger“ …

Menü schließen